Wir über uns

banner.png

"Jeder braucht in seinem Leben einmal die Feuerwehr" - dies ist es, was uns als Führungskräfte, aber auch als "normaler Feuerwehrmann oder -Frau" der Freiwilligen Feuerwehr Twistringen immer wieder durch den Kopf geht.

Man selber denkt da vielleicht gar nicht dran, ist aber dennoch froh, sich ein Stück sicherer fühlen zu können, weil man weis, daß es die Männer und Frauen gibt, die kommen wenn man sie ruft. Die Hilfe am Nächsten liegt den ehrenamtlichen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren - so wie vielen anderen Hilfsorganisationen auch - sehr am Herzen. Und daß sie für ihren Einsatz persönlich keine Entlohnung verlangen ist selbstverständlich. Die Gemeinden und Städte versuchen aber trotz leerer Kassen alles, um die Bedürfnisse der Feuerwehr zu erfüllen, denn die Abwehr durch Gefahren bei Bränden und die Hilfeleistung bei Unglücksfällen sowie bei Notständen sind Aufgaben der Gemeinden und Landkreise, die gesetzlich verankert sind.

Seit über 100 Jahren ist in der Stadt Twistringen das Feuerlöschwesen organisiert. So wurde Die Ortsfeuerwehr Twistringen 1897 gegründet. Es folgten Borwede (1902), Heiligenloh (1905), Natenstedt (1908), Ridderade (1940) und Rüssen (1950). Die Verwaltung bekennt sich öffentlich zum Erhalt aller 6 Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet, da sie ein wichtiges soziales und gesellschaftliches Element sind.

1995 wurde ein weiterer Meilenstein gelegt. Die Gründung der Jugendfeuerwehr. Sie ist ein wichtiges Standbein zur Nachwuchsförderung. Keine Stadt oder Gemeinde kommt ohne sie aus. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren erhalten fast das gleiche Fachwissen wie die "Großen" und können dann problemlos in die aktive Abteilung wechseln. Man muß aber die Jugendfeuerwehr nicht unbedingt durchlaufen. Jeder Mann und jede Frau ab 18 kann Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr werden.

Insgesamt werden die Ortsfeuerwehren rund 100 mal pro Jahr zu Hilfe gerufen um in Not geratende Menschen und Tiere zu Helfen sowie Sachwerte zu erhalten. Die Feuerwehr Twistringen ist eine Freiwillige Feuerwehr. Im Gegensatz zu einer Berufsfeuerwehr bedeutet dies, dass die Feuerwehrmänner und -frauen nicht bei der Stadt angestellt sind oder von ihr bezahlt werden. Es gibt in Twistringen kein Personal, das den ganzen Tag im Feuerwehrhaus sitzt und bei einem Einsatz sofort losfahren könnte. Die etwa 220 Feuerwehrleute der Feuerwehr Twistringen verrichten ihren Dienst freiwillig und ehrenamtlich in den 6 Ortsfeuerwehren der Stadt Twistringen, sind aber trotzdem 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bereit, in Notlagen schnelle und sachkundige Hilfe zu leisten!

Druckansicht | Senden | Hits: 72285 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.