Entstehungsbrände

Geschrieben von Jens Meyer

Freitag, 27.11.2015
Einsatzart: Kleinbrand
Erste Alarmierung um 23:25 Uhr über Sirenen

2 mal Vollalarm – 2 reale Einsätze

In der Nacht zum Samstag wurden gleich 2 mal die Sirenen in Twistringen und Marhorst ausgelöst. Jeweils Vollalarm für die Ortsfeuerwehr Twistringen.

Um 23:25 Uhr wurden sie zu einem fraglichen Gebäudebrand in Abbenhausen alarmiert. In einem Zimmer eines Wohnhauses am Birkenweg war aus unbekanntem Grund auf Möbelstücken ein Bügeleisen in Brand geraten. Der Rauch verteilte sich im gesamten Gebäude. Anwohner konnten das Brandgut vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Gebäude holen.

Die Einsatzkräfte um Einsatzleiter Zugführer Norbert Küpker kontrollierten mittels Wärmebildkamera. Dabei wurde festgestellt, dass sich das Feuer in den Holzfussboden ausgebreitet hatte. Dieser musste dann zum Teil aufgenommen werden. Mit einer Kübelspritze wurden hier kleinere Glutnester abgelöscht. Der Hochleistungslüfter sorgte dann dafür, dass das Gebäude rauchfrei wurde. Trotzdem ist das Haus zur Zeit nicht bewohnbar, da erst die giftigen Rückstände des Rauches entfernt werden müssen. Die Bewohnerin konnte bei Angehörigen unterkommen.

Der Einsatz dauerte für 15 Kräfte ca. 1 Stunde. Weitere 16 Kräfte konnten ihre Einsatzfahrt vorzeitig abbrechen. Ein Rettungswagen der Malteser aus Harpstedt war ebenfalls vor Ort.

Um 03:51 Uhr hatte die hausinterne Brandmeldeanlage eines Betriebes an der Bahnhofstraße ausgelöst. Bewohner riefen über Notruf die Feuerwehr. Vor Ort eingetroffen war eine starke Verqualmung feststellbar. Umgehend wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Erkundung in das Gebäude geschickt und eine Wasserversorgung von einem Hydranten aus aufgebaut. Der Trupp stellte fest, dass die Tür eines Räucherofens nicht vollständig verschlossen war.Somit mussten wir nur mit dem Hochleistungslüfter das Gebäude rauchfrei schaffen. Die Besatzung eines Rettungswagens aus Drentwede brauchte nicht tätig werden. Der Einsatz für 31 Kräfte, ebenfalls unter der Leitung von Zugführer Norbert Küpker, war nach gut 30 Minuten beendet.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 62
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Twistringen
ELW 1, TLF 16/25, DLK 18/12, LF 16, GW-Logistik, GW-Z,

Bilder:

Rettungswagen der Malteser Harpstedt und der Rettungsdienst Landkreis Diepholz GmbH aus Drentwede
Kreisbrandmeister
Stadtbrandmeister

Druckansicht | Senden | Hits: 1728 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.