Fahrstuhl mit Kindern bleibt stecken

Geschrieben von Jens Meyer

Montag, 14.09.2015
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Erste Alarmierung um 19:17 Uhr über kleine Schleife

4 Kinder befanden sich am Montagabend im Fahrstuhl auf dem Twistringer Bahnhof, als dieser stecken blieb.

Und zwar genau zwischen den beiden Ausstiegsmöglichkeiten. Der Fahrorb war in die „Zugsicherung“gegangen (ähnlich einem straffen Sicherheitsgurt beim PKW). So lies er sich nicht manuell absenken. Eine Klappe im Dach war nicht vorhanden.

Nach gut 30 Minuten konnten die Kinder wohlbehalten aus ihrem Gefängnis befreit werden. Die Polizei war bereits vor Ort und führte anschließend eine Belehrung durch. Ein Mädchen wurde vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht.

9 Kräfte waren unter der Leitung von Zugführer Heinrich Kramer im Einsatz.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 9
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Twistringen
ELW 1, TLF 16/25,

Druckansicht | Senden | Hits: 1223 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.