Einsatz auf Bahngelände

Geschrieben von Jens Meyer

Mittwoch, 01.08.2018
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Erste Alarmierung um 06:06 Uhr über große Schleife

Zu einem Einsatz im Twistringer Bahnhof wurden die Ortsfeuerwehr Twistringen und das DRK Twistringen alarmiert.

Hier war eine Person aus bislang unbekannter Ursache vor einen Reisezug geraten und dabei tödlich verletzt worden.
Die Bahnstrecke wurde in diesem Bereich ab ca 6 Uhr voll gesperrt.

Der Zug kam auf seiner Fahrt Richtung Osnabrück kurz vor der Brücke der Landesstraße zum stehen. In diesem waren ca. 80 Fahrgäste. Brisant: aufgrund von Beschädigungen an der Lokomotive fiel die Klimaanlage aus.
Da auch der Berufsverkehr einsetzte, wurde der Bahnhofsbereich vollständig gesperrt.

Die Lokomotive war auch nicht mehr fahrbereit. Die Bahn hatte Busse für die Gäste und den Schienenersatzverkehr organisiert.
Die Feuerwehr evakuierte den Zug. Das DRK war vor Ort und sorgte für die Betreuung der Gäste und Einsatzkräfte.

Ein direktes Firmengelände konnte als Sammelstelle genutzt werden.
Die Feuerwehr organisierte Tische und Bänke und ein Schnelleinsatzzelt, welches aber nicht mehr benötigt wurde.
Das Bahngelände wurde gereinigt und der Bestatter unterstützt.

Der Einsatz unter Leitung vom stellv. Ortsbrandmeister Jörg Schuster dauerte bis ca. 9 Uhr.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 25
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Twistringen
ELW 1, TLF 16/25, HLF 20, GW-Logistik, MZF,

Weitere Kräfte:

DRK Bereitschaft Twistringen mit Betreuungskomponente und 2 Fahrzeugen und 5 Käften
Polizei
Bundespolizei
Notfallmanager der Bahn
Rettungsdienst und Notarzt

Druckansicht | Senden | Hits: 1260 |

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.