Fehlalarm

Geschrieben von Jens Meyer

Samstag, 09.06.2018
Einsatzart: Fehlalarm
Erste Alarmierung um 15:41 Uhr über Sirenen

Eigentlich hatte die automatische Brandmeldeanlage eines Betriebes im Twistringer Gewerbegebiet ihren Dienst richtig getan. In einem Raum hatte sich die Temperatur deutlich erhöht.

Somit erledigte der dort installierte Wärmemelder seinen Auftrag und schlug Alarm.

Gemäß des vorgegebenen Alarmplanes wurde Sirenenalarm für die Ortsfeuerwehren Twistringen mit Löschgruppe Marhorst, Borwede, Heiligenloh mit Löschgruppe Ridderade und zusätzlich die große Pieperschleife der Ortsfeuerwehr Bassum ausgelöst.
Unter Leitung von Ortsbrandmeister Matthias Harms waren rund 90 Kräfte mit 14 Fahrzeugen im Einsatz.

Schnell war klar, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Somit konnten einige Fahrzeuge ihre Anfahrt zur Straße „Am Bahnhof“ abbrechen.

Der Temperaturanstieg war auf die Wetterlage zurück zuführen. Eine Kühlung des Raumes war nicht möglich, so dass der Melder immer wieder anschlug.
Letzendlich hat der Besitzer diesen Melder aus dem Computer genommen.

Nach gut 30 Minuten war der Einsatz beendet. Die Besatzung eines RTW‘s brauchte nicht tätig werden.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 92
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Twistringen
ELW 1, TLF 16/25, DLK 18/12, HLF 20, GW-Logistik, MZF,

Weitere Kräfte:

OrtsFW Borwede mit TSF
OrtsFW Heiligenloh und Löschgruppe Ridderade mit ELW 1, LF10 und TLF2000
OrtsFW Bassum mit ELW 1, HLF20, LF10 und HAB32
RTW

Druckansicht | Senden | Hits: 472 |

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.