ELW für den Löschzug West in Dienst gestellt

Geschrieben von Birgit Kathmann

Donnerstag, 24.05.2018

Offizielle Übergabe am 06.07.2018

Der neue ELW für den Löschzugs West wurde am 23.05.2018 um 19.00 Uhr in Dienst gestellt. Gleichzeitig wurde das alte TSF der Löschgruppe Ridderade außer Dienst gestellt und steht zukünftig der Jugendfeuerwehr als Überungsfahrzeug zur Verfügung. Bei Bedarf kann es auch als Ersatzfahrzeug der Stadtfeuerwehr Twistringen eingesetzt werden.

 

Der Ford Transit wurde durch die „Fa. Meyer Feuerwehrbedarf“ in Rehden ausgestattet. Am frühen Abend konnte das Fahrzeug nach einjähriger Planungs- und Ausführungsphase von einer Abordnung der Feuerwehr Twistringen und der Ortsfeuerwehr Heiligenloh mit Löschgruppe Ridderade zum neuen Standort in Ridderade überführt werden.

Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen, stellv. Stadtbrandmeister Klaus Krebs, von der OrtsFw Heiligenloh Ortsbrandmeister Friedrich Wellhausen, stellv. Ortsbrandmeister Matthias Lüschen, der designierte Ortsbrandmeister Carsten Schütte, Gruppenführer Ridderade Arnd Brand, die Funkwartin Bärbel Dießelberg und einige weitere Feuerwehrkameraden ließen sich bereits in Rehden in das Fahrzeug einweisen.

Mit der Fusion der Ortsfeuerwehren Heiligenloh und Ridderade im April 2017 wurden die Planungen für die Herrichtung eines ELW aufgenommen. Ursprünglich war vorgesehen, das alte TSF der Löschgruppe Ridderade als ELW umzubauen. Im Einsatzbetrieb stellte sich jedoch schnell heraus, dass diese Pläne nicht umsetzbar waren, da in dem Fahrzeug für die Aufgaben einer Einsatzleitung nicht genügend Platz zur Verfügung stand.

Im Sommer 2017 fiel dann die Entscheidung ein neues Fahrzeug anzuschaffen. Die Baubesprechungen übernahmen neben Stadtbrandmeister Meyer-Hanschen und stellv. Stadtbrandmeister Krebs von der OrtsFW Heiligenloh Ortsbrandmeister Wellhausen, stellvertretender Ortsbrandmeister Lüschen, designierter Ortsbrandmeister Schütte, Gruppenführer Ridderade Arnd Brand und Funkwartin Bärbel Dießelberg.

Das Fahrzeug mit Staffelbesetzung (1+5) ist neben der Normausstattung eines ELW noch mit einer Wechselkiste für verschiedene Materialen aussgestattet.

Mit diesem Fahrzeug verfügt die Feuerwehr Twistringen über 2 ELW's. Beide Fahrzeuge verfügen zukünftig über die gleiche Ausstattungen für die Arbeit der Einsatzleitung. Stellv. Stadtbrandmeister Krebs weist darauf hin, dass seitens der Twistringer ELO-Gruppe jetzt zu erarbeiten ist, wie zukünftig mit zwei ELW's zu arbeiten sei. Für die Übernahme der Aufgaben in dem ELW genügen im Einsatz grundsätzlich 1 Gruppenführer und 2 Sprechfunker (1+2).

Vom Leiter der ELO-Gruppe, Jens Meyer, wurden Funkwartin Dießelberg erste Materialien für die Arbeit der Einsatzleitung in Form von Vordrucken übergeben.

Die offizielle Übergabe des ELW erfolgt in Verbindung mit der Amtsübergabe des Ortsbrandmeisters am 06.07.2018.



Bilder:

Druckansicht | Senden | Hits: 410 |

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.