2 Einsätze in der Nacht

Geschrieben von Jens Meyer

Dienstag, 08.05.2018
Einsatzart: Fehlalarm
Erste Alarmierung um 22:58 Uhr über Sirenen

Rund 160 Kräfte mit 18 Fahrzeugen im Einsatz

Gleich 2 mal heulten in der Nacht zum Mittwoch in 5 Ortsteilen die Sirenen.

Um 22:58 Uhr löste, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes eines Rauchmelders, die automatische Brandmeldeanlage eines Betriebes an der Sraße „Am Bahnhof“ aus. Im für diesen Betrieb vorgegebenen Alarmierungsplan bedeutete dies, Vollalarm für die Ortsfeuerwehren Twistringen mit Löschgruppe Marhorst, Heiligenloh mit Löschgruppe Ridderade und Borwede. Rund 80 Kräfte machten sich mit 9 Fahrzeugen auf dem Weg. Weitere Kräfte verblieben zunächst in den Feuerwehrhäusern und hätten bei Bedarf nachrücken können. Vorsorglich wurde auch ein Rettungswagen aus Drentwede alarmiert, welcher mit 2 Kräften ausrückte.

Das Team um Einsatzleiter Ortsbrandmeister Matthias Harms (Twistringen) konnte nach wenigen Minuten einen Fehlalarm bestätigen. Die Anlage wurde wieder scharf geschaltet.

Der 2. Einsatz lies nicht lange auf sich warten. Um Punkt Mitternacht (0:00 Uhr) wurden genau die gleichen Kräfte wieder alarmiert. Wieder 80 Feuerwehrleute mit 9 Fahrzeugen und Rettungsdienst. Und wieder ein Fehlalarm im gleichen Betrieb wie eine Stunde zuvor. Kurios: es war auch genau der gleiche Rauchmelder, der wieder aus unerkläbarem Grund Alarm schlug.

Der Firmeninhaber, welcher bei beiden Einsätzen ebenfalls vor Ort war, verfügte dann, dass der Melder abgeklemmt wird.

Auch der 2. Einsatz unter Leitung von Harms war nach wenigen Minuten beendet.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 164!!!
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Twistringen
ELW 1, TLF 16/25, DLK 18/12, HLF 20, GW-Logistik,

Weitere Kräfte:

OrtsFW Heiligenloh mit Ridderade mit LF10, TLF2000 und TSF
OrtsFW Borwede mit TSF
Rettungsdienst Landkreis Diepholz GmbH mit RTW

Druckansicht | Senden | Hits: 989 |

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.