Übung des Löschzug West

Geschrieben von Jens Meyer

Samstag, 18.11.2017
Einsatzart: Einsatzübung
Erste Alarmierung um 14:09 Uhr über Sirenen

Ein einfacher Gebäudebrand im Ortsteil Ellinghausen wurde als Ausgangslage für die geheime Alarmübung des Löschzug West der Feuerwehr Twistringen angenommen.

Ausgearbeitet von Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen und seinem Stellvertreter Klaus Krebs.

Mehrfach berichteten wir an dieser Stelle von der Neuorganisation der Twistringer Feuerwehren. Unter anderem auch die Bildung der Löschzüge Ost (Ortsfeuerwehr Twistringen mit Löschgruppe Marhorst) und West (Ortsfeuerwehren Borwede, Heiligenloh mit Löschgruppe Ridderade, Natenstedt und Rüssen).

An diesem Samstagnachmittag wurde nach der Alarm- und Ausrückordnung für den LZ West für einen Gebäudebrand alarmiert.
In den Ortschaften Borwede, Heiligenloh, Ridderade, Natenstedt und Rüssen heulten die Sirenen.
Die Ordnung sieht vor, dass der Gerätewagen-Logistik aus Marhorst mit seinen 2.000m Schlauchmaterial und die Drehleiter aus Twistringen dazu kommen.

Die Kräfte ahnten nichts von der Übung, sondern gingen von einem echten Einsatz aus. Theaternebel sorgte für ein wenig Realität.

Der für Ellinghausen zuständige Ortsbrandmeister Friedrich Wellhausen (OrtsFW Heiligenloh) übernahm die Einsatzleitung.
So wurden Schlauchleitungen von 2 Hydranten zur Wasserversorgung verlegt. Mehrere Kräfte waren unter schwerem Atemschutz im Einsatz.
Die Übung sah vor, dass die Flammen von der Scheune auf das Wohnhaus überzugreifen drohten.
Spontan wurden verletzte Feuerwehrleute mit „eingebaut“.

Nach ca. 30 Minuten ließ die Übungsleitung „Übungsende“ verkünden.

In der anschließenden Manöverkritik sagte Meyer-Hanschen, dass wir auf einem guten Weg sind.

Ziel der Übung war es, die Zusammenarbeit des neu gebildeten Löschzug West zu festigen. Die Führungskräfte hatten sich bereits mehrfach getroffen.
Der Grundaufbau für einen Löschangriff und die Wasserversorgung sollten nach den neuen Standart-Einsatz-Regeln abgearbeitet werden.

Auch die Kommunikation zur Einsatzleitung stand im Mittelpunkt.

Die Einsatzkräfte erzählten in der Besprechung, wie sie die Lage bei ihrem Eintreffen vorgefunden hatten, und welche Maßnahmen daraufhin eingeleitet wurden.


Weitere Kräfte:

Ortsfeuerwehren Borwede, Natenstedt und Rüssen jeweils mit TSF
Ortsfeuerwehr Twistringen mit Drehleiter und GW-L der Löschgruppe Marhorst

Bilder:

Druckansicht | Senden | Hits: 442 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.