Brand einer Hecke

Geschrieben von Jens Meyer

Dienstag, 06.06.2017
Einsatzart: Mittelbrand
Erste Alarmierung um 11:40 Uhr über Sirenen

Am Dienstagmittag wurde die Ortsfeuerwehr Twistringen mit Löschgruppe Marhorst über Sirenen alarmiert. An der Vechtaer Straße war aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer entstanden.

Eine Hecke hatte angefangen zu brennen. Die Pflanzen waren sehr trocken. Hinzu kamen noch Windboen. Beides begünstigte eine schnelle Ausbreitung.

So wurde die Hecke auf einer Länge von ca 20m vollständig zerstört. Die Flammen griffen auch auf einen Holzschuppen über. Der Besitzer konnte noch Gegenstände wie Fahrräder und Reifen daraus retten.

Um an die letzten Glutnester heranzukommen, musste die Rückwand des Schuppens entfernt werden. Dazu musste die abgebrannte Hecke mit einer Motorsäge abgesägt werden.

Von einem nahen Hydranten aus wurde Löschwasser entnommen. 2 Kräfte unternahmen unter schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung. 1 Trupp diente zur Sicherung. Weitere Kräfte löschten die Hecke ab.
Polizei und Rettungsdienst unterstützten bei der Sperrung der Vechtaer Straße.

Bis ca 12:30 Uhr waren rund 20 Kräfte unter Leitung von Zugführer Heinrich Kramer im Einsatz.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 20
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Twistringen
ELW 1, DLK 18/12, HLF 20, GW-Logistik,

Weitere Kräfte:

DRK mit RTW und 2 Kräften
Polizei Twistringen mit 2 Beamten

Druckansicht | Senden | Hits: 523 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.