Küchenbrand

Geschrieben von Jens Meyer

Donnerstag, 21.04.2016
Einsatzart: Kleinbrand
Erste Alarmierung um 09:32 Uhr über Sirenen

Schreck am Donnerstagvormittag. Die Ortsfeuerwehren Rüssen, Natenstedt, Heiligenloh und die Löschgruppe Marhorst wurden zu einem Küchenbrand in Rüssen alarmiert.

2 Jugendliche hatten sich Essen zubereitet und die Küche verlassen. Die Töpfe überhitzten sich.

Schnell waren die ersten Kräfte vor Ort. Sie konnten die Töpfe aus der Küche entfernen.
Eine aufgebaute Wasserversorgung wurde nicht mehr benötigt. Auch hatten sich Kräfte mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, welche dann aber nicht mehr tätig werden mussten. Eine Querlüftung reichte aus, um den Qualm aus dem Haus zu bekommen.
Verletzt wurde niemand.

Anschließend wurde der Raum mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Dabei wurde eine erhöhte Wärmebelastung im Bereich des Abzugrohres für die Dunstabzugshaube festgestellt. Das veranlasste Einsatzleiter Sven Schütte (stellv. Ortsbrandmeister Rüssen) dazu, weitere Kontrollen in den anderen Geschossen des Hauses vornehmen zu lassen. Außerdem wurde die Haube abgenommen.

Hier wurde zum Glück festgestellt, dass sich das Feuer nicht ausgebreitet hatte.

Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz beendet.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 26
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Rüssen
GW-Logistik, TSF, LF 10,

Weitere Kräfte:

OrtsFW Rüssen 7 Kräfte mit TSF-W
OrtsFW Natenstedt 7 Kräfte mit TSF
OrtsFW Heiligenloh 6 Kräfte mit LF10
LG Marhorst 6 Kräfte mit GW-L
RTW Rettungsdienst Landkreis Diepholz GmbH aus Drentwede 2 Kräfte
Polizei Twistringen.

Druckansicht | Senden | Hits: 1113 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.