Fritteuse brennt

Geschrieben von Jens Meyer + Ina Diephaus

Samstag, 02.04.2016
Einsatzart: Kleinbrand
Erste Alarmierung um 19:02 Uhr über Sirenen

Vorbildlich verhalten haben sich 2 Jugendliche am frühen Samstagabend in Twistringen. Bei der Essenszubereitung stand plötzlich die Fritteuse in Brand.

Umgehend verliesen sie das Haus in der Langenstraße und wählten den Notruf. Die FEL Diepholz löste daraufhin Vollalarm für die Ortsfeuerwehr Twistringen mit Löschgruppe Marhorst aus – Küchenbrand.

32 Kräfte rückten mit 5 Fahrzeugen unter der Leitung von Zugführer Norbert Küpker aus. Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen machte sich in Bild von der Lage. Die vorsorglich mit alarmierte Besatzung eines RTW vom DRK Bassum brauchte nicht tätig werden.

Unter schwerem Atemschutz drang ein Angriffstrupp in das völlig verqualmte Gebäude vor. Das Feuer war schnell gelöscht und das Brandgut konnte nach draußen geschafft werden. Eine weitere Ausbreitung wurde somit verhindert.Das Haus wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei geschaffen.

Für die Löscharbeiten wurde die Langenstraße im Bereich B51/Buschweg voll gesperrt.

Die Jugendlichen wurden in die Obhut der Polizei übergeben, da zum Zeitpunkt des Brandausbruches die Eltern nicht zu Hause waren.

Einsatzdauer ca. 40 Minuten.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 32
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Twistringen
ELW 1, TLF 16/25, DLK 18/12, LF 16, GW-Logistik,

Weitere Kräfte:

Polizei mit 2 Kräften
DRK Bassum mit 2 Kräfen

Bilder:

Druckansicht | Senden | Hits: 1433 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.