Person im Fahrstuhl

Geschrieben von Jens Meyer

Dienstag, 22.03.2016
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Erste Alarmierung um 23:12 Uhr über kleine Schleife

Auf einen alten Bekannten trafen die Einsatzkräfte in der Nacht zum Mittwoch im Twistringer Bahnhof. Mit dem 17 jährigen aus Syke hatte die Ortsfeuerwehr Twistringen in der jüngsten Vergangenheit schon mal zu tun.

„Person im Fahrstuhl“ hieß die Alarmmeldung. Mit 2 Fahrzeugen rückten die Kräfte um Ortsbrandmeister Matthias Harms aus.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Jugendliche den Fahrstuhl, in dem er selbst „gefangen“ war, mutwillig außer Betrieb gesetzt haben musste.

Dabei handelte es sich um den gleichen Jugendlichen, der auch bei den Einsätzen der gleichen Art am 05. März 2016 ebenfalls in Twistringen und 06. März 2016 in Syke (vergleiche Pressemitteilung der Polizei vom 07. März 2016) beteiligt gewesen ist.

Die Polizei wurde zu diesem Einsatz hinzugezogen. Bis zu deren Eintreffen wurde der Jugendliche festgehalten und seine Personalien aufgenommen. Dazu ist ein Ortsbrandmeister bzw auch sein Stellvertreter berechtigt, da diese im Einsatzfall auch Rechte für Vollzugsbeamte ausüben dürfen.

Ohne Probleme konnte der Fahrstuhl im Notbetrieb durch die Einsatzkräfte herunter gelassen werden.


Eingesetzte Kameraden (gesamt): 14
Eingesetzte Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Twistringen
ELW 1, TLF 16/25,

Weitere Kräfte:

Polizei Syke mit 2 Beamten

Druckansicht | Senden | Hits: 1157 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.