Nat Gruppenbild Netz

Die Ortsfeuerwehr Natenstedt konnte ihre diesjährige Jahreshauptversammlung in gewohnter Weise abhalten. Somit konnte Ortsbrandmeister Thorsten Seyffart die aktiven und passiven Feuerwehrmitglieder, wie auch Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen, Stadtkameradschaftsältester Bernhard Jürgens, Ortskameradschaftsältester Reinhard Seyffart und Bürgermeister Jens Bley begrüßen.

Mit dem Jahresbericht 2021 berichteten Ortsbrandmeister Seyffart und sein Stellvertreter, Carsten Meyer, von einem Brandeinsatz und drei Fehlalarmierungen. Außerdem nahm die Ortsfeuerwehr Natenstedt an der Funk- und Gehübung der Ortsfeuerwehr Heiligenloh und einer Alarmübung in Twistringen teil. Übungsdienst konnte coronabedingt nur eingeschränkt durchgeführt werden. Vereinzelt wurde an Onlinelehrgängen teilgenommen.

Insgesamt leisteten die 23 Natenstedter aktiven Feuerwehrmitglieder im Berichtsjahr 877 Stunden.

Außerdem berichtete Seyffart über zwei Neuaufnahmen. Kevin Hogeback und Malte Seyffart wurden seit Anfang des Jahres in die Feuerwehr aufgenommen.

Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen nahm im Rahmen der Jahreshauptversammlung gleich zwei Ehrungen vor. Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen erhielt Heinz Brand für die 60-jährige Mitgliedschaft und Günter Egbers für die 40-jährige Mitgliedschaft.

René Löhmann wurde zum stellvertretenden Gruppenführer gewählt. Neuer Kassenprüfer wurde Stephan Klügel und der Festausschuss wird jetzt durch Kristian Oetker unterstützt.

Stadtbrandmeister Meyer-Hanschen richtete die Grüße der Kreisfeuerwehr aus und berichtete über Ereignisse auf Stadtebene.

Bürgermeister Bley äußerte sich erfreut über die Neuaufnahmen und führte dieses auch auf die neue mediale Präsenz der Feuerwehr zurück.

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen