Logo FF Twistringen neu

„Gerne den Weg weiter mit Euch gehen“

 

Bedingt durch den momentanen Umbau des Feuerwehrhauses musste die ordentliche Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Twistringen in der Aula des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums stattfinden. Platzangebot und technische Ausstattung waren hier ideal.
So konnten Ortsbrandmeister Klaus Krebs und sein Stellvertreter Jörg Schuster das Jahr 2018 Revue passieren lassen. Unter den Gästen waren Carsten Werft als Leiter des für die Feuerwehr zuständigen Fachbereiches, Klaus-Jürgen Erdmann (CDU) für den Ortsrat, Sylvia Holste-Hagen (Grüne) und Udo Helms (CDU) für die „Arbeitsgruppe Feuerwehr“ des Stadtrates.
2 Neuaufnahmen, 1 Übernahme aus der Jugendfeuerwehr und 2 Übernahmen aus anderen Ortsfeuerwehren konnte Krebs vermelden. Somit wuchs die Gesamtzahl der aktiven Einsatzkräfte auf 71 (Twistringen & Marhorst zusammen).
Bei den Einsätzen ging Schuster besonders auf die Großbrände und Verkehrsunfälle ein. Bei den Wohnungsbränden konnten die Einsatzkräfte ihre gute Ausbildung unter Beweis stellen. Bei den Löscharbeiten wurde nur ein geringer Wasserschaden verursacht. Das wenige Wasser konnte sogar mit einem Nasssauger aufgenommen werden. Dies bestätigte auch Stadtatemschutzwart Guido Kunst in seinem Bericht für den Fachbereich Atemschutz.
Weitere Einsätze wie Amtshilfen für die Polizei, Unterstützung des Rettungsdienstes und ein großflächiger Stromausfall waren Besonderheiten.
Details zu den Einsätzen und Auszeichnungen siehe gesonderter Teil am Ende des Berichtes.
Kreisbrandmeister Michael Wessels konnte an diesem Abend eine ganz besondere Ehrung vornehmen. Helmut Jantzen erhielt das Niedersächsische Ehrenzeichen für 70 jährige Mitgliedschaft. Wessels trug die Vita von Jantzen vor und konnte auch von persönlichen Erlebnissen mit ihm berichten.
Helmut Beneke und Heinz Bavendiek erhielten ebenfalls Ehrenzeichen. Auch ihr Feuerwehrleben wurde in der Versammlung wiedergegeben.
Krebs gab einen Ausblick für 2019, in dem viele Veränderungen anstehen. So werden im Spätsommer eine neue Drehleiter in Dienst gestellt und die Umbaumaßnahmen am Feuerwehrhaus abgeschlossen. Die Einführung der digitalen Alarmierung mit neuen Piepern steht ebenfalls an.
Meyer-Hanschen und Wessels gaben Rückblicke auf 2018 aus Stadt- und Landkreissicht.
Carsten Werft betonte, „dass wir auf eine gut ausgebildete Feuerwehr angewiesen seien“. Die Erwartungen werden immer mehr, was sich in den verschiedenen Einsatzarten wiederspiegelte. Er zollte allergrößten Respekt, vor dem was geleistet wurde.
Sylvia Holste-Hagen (Grüne) sprach für die Arbeitsgruppe Feuerwehr des Stadtrates. „Wir werden gerne den Weg weiter mit Euch gehen“, konnte sie positiv von der Zusammenarbeit Feuerwehr und Politik berichten.
Die 71 Aktiven leisteten je 113 Stunden, was dann zu rund 8.000 ehrenamtlichen Stunden in 2018 führte, mit einer sehr guten Dienstbeteiligung von 71%.
Durch Änderung der Einsatztaktik, Einsatzarten und Dienstvorschriften sind Übungsdienste und gute Ausbildung unerlässlich, damit Kameraden immer auf dem neuesten Stand der Technik und einsatzbereit und gut geschützt sind, ist dem Jahresbericht zu entnehmen.

 

Ernennungen/Beförderungen/Ehrungen:
Zur Feuerwehrfrau: Khira Lenz
Zu Feuerwehrmännern: Tobias Diedrichs, Luis Küpker, Benno Schmidt, Christian Weise und Phil Wellmann
Zum Löschmeister: Julian Beuke
Zum Oberlöschmeister: Robert Buschmann
Zum Oberbrandmeister: Jörg Schuster
Für 40 jährige Mitgliedschaft: Helmut Beneke
Für 50 jährige Mitgliedschaft: Heinz Bavendiek
Für 70 jährige Mitgliedschaft: Helmut Jantzen
Übertritt in passive Abteilung: Manfred Jantzen

 

Einsätze:
3 Großbrände im eigenen Zuständigkeitsbereich
8 Großbrände als nachbarschaftliche Löschhilfe
3 Mittelbrände
21 Klein- und Entstehungsbrände
26 Fehlalarme
5 Verkehrsunfälle
26 technische Hilfeleistungen
2 Brandsicherheitswachen
=94 Einsätze
+30 Übungs-/Fachdienste

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen