DSC02135

 

Eine Dokumentation im Fernsehen war es, die Ingrid Lehmkuhl zusammen mit ihrem Mann geschaut hatte. „Dabei wurde mir bewusst, wie wichtig die Feuerwehren sind“, sagte sie. Seit 10 Jahren hat sie in ihrer Fußpflegepraxis im Grünen Weg ein kleines Sparschwein stehen. Das wird durch ihre Trinkgelder und freiwillige Spenden von Patienten gefüttert. „Und als die Patienten gehört haben, dass ich aktuell für die Jugendfeuerwehr sammle, haben manche noch extra was reingetan“, so Lehmkuhl weiter. In einem Zeitraum von 2,5 Jahren kam so eine stolze Summe von EUR 650,- zusammen, welche sie im Rahmen eines Dienstes in der 42.KW freudestrahlend an Stadtjugendfeuerwehrwart Maik Nordloh überreichen konnte. Für ihn ist es ein wahrer Segen, „denn wir müssen dringend neue Zelte anschaffen und die kosten mittlerweile einen 4-stelligen Betrag“.
Ingrid Lehmkuhl ist es eine Herzensangelegenheit die Jugendarbeit der Twistringer Vereine zu fördern. Und gerade im Bereich Feuerwehr soll es eine Belohnung sein. „Ihr leistet eine tolle Arbeit, macht weiter so!“, ihr Apell an die Betreuer und Jugendlichen.

 

DSC02136

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen