Twistringen neuer Stadtmeister

Geschrieben von Jens Meyer

Samstag, 20.05.2017

Überraschung am Abend – neue Idee hat sich bewährt

Bei den Familien Schütte & Beckmann bedankte Ortsbrandmeister Friedrich Wellhausen ganz besonders. Sie stellten Weide und Scheune als Austragungsort des diesjährigen Stadtwettbewerbs in Ellinghausen zur Verfügung. Die freiwilligen Helfer im Hintergrund kamen alle aus der Ortschaft und haben sonst mit der Feuerwehr nichts zu tun. Auch ihnen galt ein ganz besonderer Dank!

„Eine menge Arbeit, aber sie hat sich gelohnt“, so Wellhausen weiter.

Am Nachmittag starteten alle 5 Ortsfeuerwehren mit jeweils 1 Wettbewerbsgruppe. Sie mussten unter den Augen des 9-köpfigen Wertungsrichterteams aus der Stadt Syke um Herbert Weber einen Löschangriff nach den Richtlinien des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e.V. durchführen.

Natürlich möglichst fehlerfrei.
Am Ende hatten die Twistringer noch die meisten Pluspunkte auf ihrem Konto. Vor Rüssen, Heiligenloh, Borwede und Natenstedt.
Stadtbrandmeister Heinrich Meyer-Hanschen bei der Siegerehrung: “Wir haben hier ein sehr hohes Niveau. Und wenn es nicht das eine mal Pech gegeben hätte, dann wären alle Gruppen über 400 Punkte gewesen.“

Alle Gruppen erhielten Pokale. Werner Schütte, Sprecher der Arbeitsgruppe Feuerwehr aus dem Twistringer Stadtrat, spendete den neuen Wanderpokal für den 2. Platzierten. Die Twistringer durften nach 3 mal infolge im letzten Jahr diesen Pokal 2016 behalten.
Dafür erhielten sie in diesem Jahr wiederum den Wanderpokal des 1. Platzierten. Dieser wurde 2010 vom damaligen Bürgermeister Karl Meyer gestiftet.

Thorsten Seyffart wurde in seiner Funktion als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Natenstedt zum Brandmeister befördert.

Meyer-Hanschen dankte der ausrichtenden Ortsfeuerwehr Heiligenloh. „Mit der Idee, die Siegerehrung im Anschluss an den Nachmittag durchzuführen und auf einen Ball zu verzichten, liegen wir ganz richtig“. Die voll besetzte Scheune ergab ein tolles Bild

Bereits am Nachmittag war die entspannte Stimmung zu spüren. Ein Bild vor Ort machten sich Carsten Werft als zuständiger Fachbereichsleiter, Twistringens Ortsbürgermeister Frank Hömer, Ortsbürgermeisterin Anke von der Lage-Borchers und der stellv. Bürgermeister Friedrich Nordmann.
Anke von der Lage-Borchers lüftete an dem Abend noch ein kleines Geheimniss. Ihr Unternehmen Borchers Reisen (bereits als Förderer der Twistringer Feuerwehren ausgezeichnet) stellt einen neuen Linienbus in Dienst. Dieser ist im Feuerwehrrot lackiert und wird mit Folie zur Mitgliedergewinnung beklebt werden. Mehr dazu aber nach der Fertigstellung.

Das Team von DRK Twistringen sorgte für eine Sanitätsbereitschaft, brauchte aber nicht tätig werden.

  1. Twistringen mit 433,62 Pkt.
  2. Rüssen 423,94 Pkt.
  3. Heiligenloh 406,36 Pkt.
  4. Borwede 404,87 Pkt.
  5. Natenstedt 353,33 Pkt.


Bilder:

Druckansicht | Senden | Hits: 593 |

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Bewertung

  • Currently 0 / 5 Stars.